Beiträge von Bogador

Die "Eure Videos" Warteliste ist ab sofort unter saschas-fanforum.de/warteliste aufrufbar.

    Leider ist gestern Darwin verstorben ;(
    Das ist nun schon der zweite Gecko, den ich verloren habe, aber bei ihm trifft mich das besonders hart. Kann mich noch wie gestern daran erinnern, wie ich auf einer Tarrarienbörse die Geckos gesucht habe, die ich eigentlich haben wollte. Da es die aber nur in der großen Form gab (Madagaskar Gecko), habe ich mich dann doch für ihn entschieden. Er war der, der mir am meisten gefallen hatte, und das blau war echt was besonderes. Habe mich danach dann schnell über die Art informiert und war froh, ihn genommen zu haben. Hatten auch eine schöne Zeit zu zweit. Habe dann ja recht zügig das große Terrarium gekauft und ein Weibchen für ihn. Leider ist das zweite Weibchen auch schnell verstorben, da ein Heimchen (was sich im Terrarium versteckt hatte und zu groß wurde) sie wohl angefressen hatte. Damals war ich nur über die 150 € sauer, die ich damit in den Sand gesetzt hatte. Doch bei Darwin war es was anderes. Er war mein erster Gecko und sehr aktiv. War die meiste Zeit sehr anhänglich zu Emma und die beiden waren ein süßes Paar. Auch wenn er sie zu oft gestresst hat und immer auf sie drauf wollte ^^

    Wenigstens hat er noch Schlüpflinge hinterlassen und Emma ist noch trächtig von ihm. Vielleicht legt sie ja die Eier so ab, dass ich sie wieder retten kann und Darwins Vermächtnis vier Schlüpflinge sind.



    Mal sehen, nach einer angemessenen Trauerzeit werde ich wohl Emma ein neues Männchen besorgen; will nicht, dass sie so lange allein ist.


    Das war das letzte Bild von ihm, wo er auffällig sein eines Bein nicht mehr richtig zum Festhalten benutzt hatte.




    Ruhe in Frieden Darwin, du wirst im Garten meiner Eltern ein schönes Grab bekommen; mit der ersten Kunstblume, die ich für dich gekauft habe.



    Hui da hat das Video ja ne ganz schöne Diskussion losgetretten, hätte ich das gewusst, hätte ich es nicht in der Shoutbox gepostet, sondern gleich ein eigenes Thema gemacht.

    Werde ich dann nächstes mal auch tun, den ich finde das man darüber schon reden sollte. Immerhin ist es ein erst zu nehmendes Problem und ich habe meine ganz eigene Meinung dazu.


    Klar wenn man die ganze Zeit im Auto fährt und man dann mal langsam an einem Unfall vorbei fährt, ist schon ein gewisses Interesse da. Dann komm halt so Gedanken wie: was ist da wohl passiert ... oder .... ob wohl alle den Unfall heil überstanden haben

    Doch man sollte immer im Hinterkopf behalten, das es bei Unfällen um Menschenleben geht und da gibt es gewisse Grenzen.

    Schauen, kann ich ja verstehen, aber extra langsam fahren um Fotos oder sogar Videos zu machen, halte ich für pietätlos und moralisch mehr als fragwürdig. Klar hat jeder von uns einen gewisses Sensationbedürfnis, aber da gibt es nun mal Grenzen. Gibt schon einen guten Grund wieso Tote von den Beamten verdeckt werden. Vorallem bei schweren Verkehrunfällen mit Todesfolge, kann man das niemanden zumuten.

    Alleine schon einen toten Menschen zu sehen, tötet in denke ich jeden Menschen einen Teil ab.

    Ich kann mich leider noch sehr gut an mein erstes mal erinnern und leider war es in meiner Berufslaufbahn kein Einzelfall. Und auch die Kräfte vor Ort nimmt sowas sicherlich stark mit.


    Daher kann ich es irgendwo auch verstehen, das dieser Polizist einfach mal die Schnautze voll hatte und zu solchen Mitteln greift. Klar ist das irgendwie nicht OK, den man muss auch die Würde des Toten wahren und daher ist es schon fragwürdig die Leute wirklich zur Leiche zu lassen. Aber wer so dreist ist und sich das wirklich anschauen will, der hat es irgendwo nicht anderes verdient. Die Träume danach kann ich mir gut vorstellen.


    Aber man sollte das lieber auf dem richtigen Weg bestrafen und zwar nicht nur mit Geld. Sondern auch mit Sozialstunden, damit die Leute mal lernen was es heißt sich moralisch verantwortungsvoll zu verhalten.

    Den eine Verkehrerziehung bringt da nur wirklich was, wenn man es nicht einfach so absitzen kann, sondern Wiedergutmachung leisten muss. Am besten sogar in einer Palliativstation, damit die Leute das mal Live miterleben können, wie jemand dem Tode nah ist. Das könnte die meisten sicher zum umdenken anregen.

    Letztens wieder mit der Straßenbahn unterwegs gewesen und wir wären fast wieder mit einem Kleintranzporter zusammengestoßen. Dieser ist bei Rot abgebogen und hat dadurch die Straßenbahn geschnitten. Hätte die keine Vollbremsung hingelegt, hätte es gekracht. Ich selbst habe das ja schon mal erlebt, siehe weiter oben. Schon echt komisch, wie oft mir das in meiner Straßenbahn schon passiert ist. War jetzt bestimmt schon das dritte mal, das es beinahe gekracht hätte.

    Autofahrer sollte da echt mehr aufpassen, den eine Straßenbahn in voller Fahrt, macht kurzen Prozess mit einem Auto. Da gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern die Gesundheit der Fahrgäste und das seelische Wohl des Bahnfahrers. Kann mir nur annähern vorstellen wir das sein muss, bei so einem Unfall dabei zu sein, bei dem es Personenschäden gab.

    So, es ist schon wieder etwas her, daher eine Zusammfassung der letzten Wochen.


    15.04


    Da das Wetter wieder besser war, habe ich wieder auf meiner Anfängerstrecke mit den Freebord geübt. Leider wird man durch die Drehungen immer recht schnell langsam, da man ja über die Außenrollen etwas bremst. Habe es zwar früher mal geschafft, mich zu drehen und dabei fast nur auf den Mittelrollen zu fahren, aber dafür brache ich noch eine ganze Weile, damit mein Gleichgewichtssinn wieder so gut wird.


    17.04


    Habe mich entschlossen die nächsten Tage bei meiner anderen Bahn zu üben, diese ist viel steiler und daher besser zum Drehungen üben geeigenet. Doch leider auch recht hoch frequentiert, da sie einer der Eingänge in die Grünanlagen sind. Habe auch viele 360 hinbekommen und konnte viel besser üben. Dadurch das da viele lang laufen muss ich zwar etwas vorsichtiger sein und muss öfters warten, doch das ist es Wert. Ein Kind mit Inlinern, hatte auch ihren Vater angegrinnst, als sie gesehen hat was ich da mache und ein Jogger sprach mich an mit: sieht aus, als ob es Spaß machen würde.




    18.04

    Auch da war ich wieder an meiner neuen Stelle und habe viel geübt. Ein Postbote hat mich dann angesprochen und mich gefragt was das für ein Board ist und wie es funktioniert. Immer wieder lustig, wie erstaunt die Leute gibt, das es sowas gibt. Sieht man ja auch nicht alle Tage.

    Hatte noch einen Beinaheunfall mit Fußgängern, da ich absteigen musste und mein Board dann unkontrolliert auf eine Gruppe zugefahren ist, die nicht aufgepasst haben. Habe dann laut Achtung gerufen und sie konnten gerade noch ausweichen, bzw über das Board springen :saint:


    21.04


    Und wieder an meiner neuen Bahn geübt und werde langsam immer sicher und bekomme sogar die 360 ohne Probleme hin. Wollte auch viel üben, da mein Bruder am nächsten Tag mitkommen wollte und um mich zu Filmen. Eine junge Frau sprach mich dann wieder auf mein Board an und fragte sogar ob das custom sei, also selbst zusammen gebaut. Darauf habe ich ihr halt erklärt das man sowas kaufen kann, aber das nicht auf Deutschland kommt, sondern in Los Angeles erfunden wurde. Später habe ich dann noch einen Fahrradfahrer verärgert, da ich durch ihn stark abbremsen musste, von Board abgestiegen bin und dieses dann gegen sein Rad gefahren ist. Aber wer das Hinderniss am Wegbeginn umfährt und mir so keine Zeit lässt zu reagieren, ist selbst Schuld. Immerhin haben Fußgänder in einer geschützten Grünanlage Vorrang und da ich ja in dem Fall kein Fußgänger bin, müssen wir auf einander acht geben.


    22.04


    Heute war es dann soweit und ich habe mich mit meinem Bruder an getroffen. Bin dann auch ne Weile gefahren, doch da bis dahin viele Blütenstempel gefallen waren, war die Bahn am obersten Drittel etwas "verschneit". Daher habe ich mich dort nicht so getraut schon die Drehungen einzuleiten. Aber bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden, doch seht selbst.




    Habe dann noch einen tollen Tipp bekommen, das man in der Nähe der Internationalen Gartenausstellung gut auf dem Kienberg fahren kann, wo die Seilbahn steht, habe mir die Strecke angeschaut und war echt erstaunt wie gut sie ist. Muss war wohl ne Weile fegen, bis die Bahn einigermaßen befahrbar ist und kann auch sicher nicht alles nutzten (echt steil am Start). Aber so kann ich lange fahren und durch den Berg abkürzen und muss nicht immer die ganze Strecke zurück laufen. Freu mich schon drauf, morgen gehts los!

    06.04.


    Hab die Woche davor nicht viel gemacht, da ich anderweitig zu tun hatte und auch nicht viel Motivation da war.

    Daher habe ich bin ich auch nur, etwas über 4 Km, mit den Inliner gefahren.

    Merke echt das meine Ausdauer total im Eimer ist, vorallem die Lunge macht mir noch arg zu schaffen





    07.04


    War mal wieder Freeboard fahren und mein Bruder war diesmal dabei und hat mich aufgenommen.

    Hab diesmal die Einfahrt vom Höffner bei mir um die Ecke getestet, musste aber feststellen das der Beton etwas rau ist und man dadurch stärker abgebremst wird. Bei meiner alten Location in der Nähe, lief es dann etwas besser. Auch wenn ich nur zwei mal den 360 geschafft habe,

    Leider meinte mein Bruder es wäre ne tolle Idee, auch mal Hochkant zu filmen, daher is der letzte und beste Clip leider im falschen Format.



    13.04


    Am Sammstag bin ich dann noch mal mit den Inlinern unterwegs gewesen.

    Bin sogar etwas weiter gekommen und habe diesmal eine etwas andere Route genommen.

    Musste dabei leider feststellen, das jemand von den Parkbänken die Sitz und Rückenlehnen entfernt hatte. Sicher wieder irgendwelche Halbstarken, die Langeweile hatten. Hoffe die Bänke werden schnell wieder repariert, da es echt ne ganz schöne Gegend ist und man dort sich schön ausruhen kann.



    14.04


    Wollte eigentlich noch mal mit den Freelinern üben, doch leider hatte es über Nacht geregnet und so viel das Ganze ins Wasser. Da es den ganzen Tag stark bewölkt war, bin ich dann noch ca. eine halbe Stunde auf dem Balanceboard gewesen und habe dann noch etwas Situps und Liegestütze gemacht. Bin ja mal gespannt ob ich morgen wieder Muskelkater habe.

    29.03


    Wollte wieder Inliner fahren, habe dann aber schnell festgestellt das ich am rechten Unterschenkel eine offene Stelle hatte. War wohl eine Blase vom letzten skaten, die aufgegangen ist. Bin dann also nur eine kurze Runde, da es ja nicht schlimmer werden soll. Inliner fallen also erstma flach bis das wieder verheilt ist.




    30.03

    Da ich ja noch mein Feebord habe, bin ich damit an diesem wunderschönen Tag raus und bin auch recht schnell wieder reingekommen. Zwar noch etwas unsicher, aber das lag vor allem daran, dass ich beim letzten Mal die Achsen Gummis (Bushings) ausgetauscht hatte. Da ich die nicht mit Unterlegscheibe angeschraubt bekommen habe, dachte ich, das geht auch ohne. Weit gefehlt, dadurch hat sich die Schraube immer weiter durch den Gummi geschoben und ich musste immer weiter festschrauben, damit die Achse nicht zu weich wird. Hab mich sogar einmal hingelegt, da die Achse so weit gebogen werden konnte, das ich mit meinen Schuhen die Räder berührt habe und ne Vollbremsung hingelegt habe. Ist aber zum Glück nichts passiert, bin ja immer recht langsam unterwegs, wenn ich wieder reinkommen muss. Habe dann auch abgebrochen und habe zu Hause eine Lösung für das Problem gesucht.



    Zu Hause habe ich dann alles auseinander gebaut, dabei musste ich mit einem Hammer, den über die Schraube gezogenen Gummi, entfernen. Dann habe ich bestimmt ne halbe Stunde versucht, die Schraube mit Gummi + Unterlegscheibe zu montieren (Bild 1, ohne Unterlegscheibe). Das dumme ist, dass die Mutter nicht fest ist und immer wieder wegrutscht (siehe Bild 2). So kann man nicht genug Druck aufbauen, um alles zusammenzuschrauben. Also habe ich kurzen Prozess gemacht und mit einem Cuttermesser einen der Gummis etwas gekürzt. Da es sehr harte Gummi/Plastik-Mischung ist, hat das auch wieder ne ganze Weile gedauert. Aber am Ende habe ich es doch geschafft. Hab dabei auch festgestellt, das die Gummis der Lenkeinfassung (Pivot) auch schon spröde sind (Bild 3), kann ich mir dafür auch noch mal Ersatz holen, wenn es sowas überhaupt noch gibt.



    Morgen gehts dann mit meinem Bruder auf den Höffner Parktplatz, die haben da in einer Einfahrt ne schöne kurze Strecke mit etwas mehr Gefälle und einer Schranke davor. Dann kann mich mein Bruder aufnehmen und ich kann euch mal zeigen, was ich noch kann. Evtl gibts sogar was für die Failarmy ^^


    Hab mir bei Aldi noch ein Balance Board für 3€ geschossen, dann hab ich auch was für schlechtes Wetter.

    Habs zu Hause auch gleich mal ausprobiert und is schon nicht schlecht, Gleichgewichtssinn tränieren und gleichzeitig aufm Handy Knights of pen and Paper 2 spielen, wer es auch mal testen will mein Code ist: zxig2z



    27.3


    Da nun der Muskelkater etwas besser ist, habe ich mich entschlossen, den einigermaßen brauchbaren Tag zu nutzten und noch mal ne Runde Inlineskates zu fahren.

    Da ich gesehen hatte, das nun endlich ein vernünftiger Weg zu meiner Strecke gebaut wurde, musste ich auch nicht den üblichen Umweg fahren. Es sind zwar diese doofen Zigelsteine, die mit Inlinern echt doof zu befahren sind. Aber ich war froh nicht den weiteren Weg nehmen zu müssen. Vorher ging es zwar dort auch eine zeitlang durch (bei den weiß roten Stangen), aber dann wurde der Zaun dicht gemacht und man musste durch den Dreck und das mach ich mit Inlinern nicht.


    Habe zwar drei mal Pause machen müssen, da ich schnell ausgepowert war. Aber langsam fahren kommt für mich nicht in Frage. Das wäre so als wenn man Jahrelang ein Sportwagen gefahren ist und dann zum Traktor wechselt. Habe auch eine wie ich finde, erste gute Strecke zurückgelegt und war rechtzeitig zum Regenanfang wieder Zuhause.





    Jup ist halt ein generelles Problem, es wird meistens erst investiert wenn Probleme entstehen und nicht schon vorher. Wenn man sich dann wundert das man zu spät ragiert hat, selbst Schuld. Nur müssen in diesem Fall alle drunter leiden.

    Glaub ich gern, aber so ist das nun mal wenn die Infrastruktur nicht mitwächst. Es gibt halt immer mehr Verkehr, aber es wird kaum was dafür getan das es keine Engstellen gibt. Wir haben ja schon mit der Instandhaltung der vorhanden Infrastruktur genug zu tun.
    Aber die Sonderregelung finde ich ganz gut, auch wenns halt wieder zusätzlicher Papierkram ist.

    Nun ist es endlich soweit, Emma hat es doch tatsächlich geschafft, Eier so abzulegen das ich sie aus dem Terrarium entfernen kann.

    Den Eier gab es schon oft, aber dadurch das die Babys so klein sind, werden sie von ihren Eltern gefressen, da diese alles fressen, was nicht großer als ihr Maul ist.

    Doch so konnte ich die Eier in ruhe ausbrüten lassen und habe nun zwei winzig kleine Geckobabys.

    Sind auch schon in jeweils ihrem eigenen Terrarium untergebracht und auch schon recht aktiv.



    Den Eltern geht es auch ganz gut. Auch wenn Darwin kaum Ruhe gibt und sich Emma dadurch die meiste Zeit versteckt. Ich hoffe die beiden bekommen ihren Ehestreit geregelt, sonst muss ich die beiden bald trennen. :rolleyes:

    24.3


    Wow so lange ist es schon her, das ich was in der Richtung gemacht habe....

    Durch die Arbeit bin ich überhaupt nicht mehr dazu gekommen zu fahren.

    Doch das ändere ich nun wieder und habe auch am Vergangen Sonntag wieder meine Freeliner eingepackt und bin auf den Ikea Parkplatz. Hat zwar eine Weile gedauert, bis ich wieder einigermaßen drin war.

    Habe sogar ein paar mal die Ganze Strecke geschafft ohne absteigen zu müssen, auch wenn ich nur selten den richtigen Rhythmus gefunden habe, aber ich denke wenn ich das jeden Sonntag für mindestens eine halbe Stunde mache, werde ich irgendwann schon besser.


    Hatte danach auch etwas Muselkater in der Leistengegend durch die ungewohne Bewegung, daber war es gut das ich nur so eine halbe Stunde gefahren bin. Sobald das Wetter wieder besser ist, kommen die Inliner dran :S

    Nach nun schon über einem Jahr Abwesenheit melde ich mich zurück.

    Viel ist in der Zeit passiert, Gutes ... Schlechtes, wie das Leben halt so spielt. Ihr kennt das ja sicher.

    Ich hatte damals durch die neue Arbeit und den damit verbunden Streß einfach nicht mehr den Kopf für das Forum und habe mich damals entschlossen hier nicht mehr aktiv zu sein. Doch hat sich in der Zeit vieles getan und ich möchte mich wieder aktiv (so gut es die Freizeit zulässt) an Forum beteiligen.

    Vorallem möchte ich mein Sporttagebuch weiterführen, da nun das Wetter endlich wieder besser ist und ich seid letzten Jahr nichts mehr in der Richtung unternommen habe.

    In der Zeit habe ich auch ordentlich zugenommen, war schon auf über 100 Kilo, da ich dann auch wieder mit dem Rauchen angefangen habe (viel Streß) wurde das aber wieder weniger. Nun bin ich wieder bei einem angenehmen Gewicht, habe aber wieder mit dem Rauchen aufgehört und muss nun aufpassen das ich nicht wieder so explodiere :D

    Daher werde ich versuchen so oft wie es geht Sport zu machen und wenn das Wetter schlecht ist, halt Zuhause etwas machen, den so zunehmen will ich nie wieder.
    Bin zur Zeit auch wieder Krankgeschrieben und auf der Suche nach einer neuen Arbeit. Die Letzte war einfach nicht das Richtige für mich und das hat mir zusätzlichen Streß gemacht. Doch ich sehe positiv in die Zukunft und denke das ich bald schon wieder mit einer neuen, besseren Arbeit starten kann.

    Hab zwar viel verpasst, was hier so passiert ist, aber ich denke ich werde die nächsten Tage mal versuchen etwas aufzuholen.

    Ansonst Hallo an alle die mich noch kennen und freu mich schon von euch zu hören und mit euch zu schreiben. :)

    Gibt halt viele die ohne Rücksicht auf Verluste fahren, da ist es dann egal ob es nachts ist, regnet oder sogar schneit.

    Klingt recht eintönig, aber so ist das nun mal im Berufsleben.
    Darum habe ich es bis jetzt auch nicht lange an einem Ort ausgehalten, brauche halt die Abwechslung.
    Werde wohl mit meinem Arbeitgeber auch verhandeln das wenn ich die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger mache, jedes Jahr auf eine andere Gruppe gehe. So lernt man mehr und hat Abwechslung.

    Gibt wieder ein paar News von Darwin, bzw. seiner Frau ^^
    Aber zuerst gibt's mal ein Bild von der Kornnatter meines Bruders, bzw. jetzt meiner Eltern.



    Dann habe ich Darwin nun endlich ein Weibchen kaufen können, gab ja auch der Börse immer keine.
    Habe mich dazu an einen Züchter in Berlin gewannt, der mir ein Weibchen für den stolzen Preis von 150 Euro verkauft hat,
    Am ersten Tag hat Darwin sie nicht weiter beachtet, doch am zweiten ging's schon rund.
    Video dazu wird nachgereicht sobald ich Daheim bin.


    Leider versteckt sich Emma (Charles Darwins Frau) recht viel und schlägt auch die Bemühungen von Darwin aus.
    Aber die beiden kommen ganz gut klar mit einander und jetzt am Sonntag wird's noch ein Weibchen für ihn geben.
    Dann hat Emma nicht den ganzen Stress alleine und es ist noch etwas mehr los, genug Platz haben sie ja.
    Darum habe ich auch noch eine neue Boden/Kletterpflanze gekauft (Foto kommt noch).
    Und mit einer Indischen Buddha Nuss und einer neuen Liane, noch etwas mehr Abwechslung geschaffen.



    Auch wenn sie die beiden noch nicht so gut verstehen wie erhofft, gibt es immer mal wieder schöne Momente.
    Heute morgen lagen beide auf der Rückwand etwas weiter auseinander ... und ein paar Stunden später weiter zusammen :D



    Mal sehen was das wird, wenn sie zu dritt sind. :8

Die "Eure Videos" Warteliste ist ab sofort unter saschas-fanforum.de/warteliste aufrufbar.