Test
Hallo, Besucher der Thread wurde 3,2k aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Addy am

Neuer Zuwachs / Mein "Fuhrpark"

  • Hallo zusammen,


    Mir ist mal aufgefallen das ich hier noch gar nichts über meinen kleinen Fuhrpark geschrieben habe. Dieser besteht im Moment aus


    -Deutz F2l612/5 HK

    -Eigenbau Anhänger restauriert

    -Planwagen

    -Opel Astra F Bj92 (geerbt)


    Um jetzt auf alles im Detail einzugehen fehlt mir die Zeit daher nur grob zusammengefasst:


    Im April habe ich mir meinen Deutz geholt da ich mir den Traum schon ewig erfüllen wollte. Mittlerweile ist er technisch überholt hat aber noch sein originales Gewand von 1956.


    Dann habe ich auf Ebay einen schlapper gemacht und mir einen kleinen Hänger gekauft welcher von mir restauriert wurde.


    Mein neuster Zuwachs ist mein Planwagen. Dieser gehörte der Firma Pracht aus Wattenscheid und war in der ganzen Region bekannt. Leider fehlte dort die Zeit um die Fahrten fortzuführen. So wurde der Hänger verkauft. Da ich seit meiner Kindheit jedes (!) Jahr damit auf dem Örtlichen Treckertreffen Gefahren bin. War ich leicht geschockt als ich die Anzeige auf Ebay durch Zufall entdeckte. Da stand praktisch für mich fest das ich den Planwagen kaufen werde.


    Also habe ich mich eines schönen Mittwoch morgen aufgemacht, ein Bündel Geld Abgeholt, mich auf meinen Deutz geschwungen und zu der Firma Gefahren. Kurze Besichtigung, alles soweit gut. Bisschen Feilschen, mit einem Guten Preis rausgekommen. Also Trecker vor den Hänger und mit voller Motorkraft nach Hause (ich musste ja schließlich zur Arbeit). Mittlerweile habe ich auch den Planwagen etwas überholt, neu lasiert und die Bremse neu eingestellt. Jetzt fehlt noch etwas Lack und der Hänger ist so gut wie neu.


    Ich habe euch mal ein paar Bilder angehängt.


    An dem Planwagen hängen einige gute Kindheitserinnerungen und es war absolut richtig den Wagen zu übernehmen. Wer weiß was passiert wäre wenn der nicht verkauft worden wäre oder jemand anders ihn bekommen hätte.


    Im Moment läuft der Buschfunk und einige Vereine werden Informiert das ich den Wagen übernommen habe. Ich möchte versuchen alle festen Einsätze zu übernehmen und alte wiederherzustellen. So findet am 01.09. Unser Feuerwehrfest statt. Dort fuhr der Planwagen vor etlichen Jahren zu letzt. Die Freude war natürlich riesig als ich mitteilte das ich wieder für das Fest fahren kann. Ich bin Also wirklich gespannt wie es aM 01.09 läuft. Ich Berichte dann mal.


    Das war's erstmal


    Viele GRÜßE

    Addy



  • Jetzt fehlt quasi nur noch ein Stall, ein oder zwei Pferde und ein Cowboyhut... ;)


    Aber ohne Spaß, eine hübsche Sammlung hast Du da angefangen. Planst Du noch weitere Zukäufe oder soll es (erstmal) dabei bleiben?

    Und eins fällt mir noch auf die Schnelle ein: War es schwer die Genehmigung für die Planwagenfahrten zu bekommen? Hatte mich wegen etwas ähnlichem (Touri-Zug, also Trekker und zwei Anhänger) mal hier in der Gegend informiert und überall nur gehört: Mit ´nem Bus wäre es kein Problem, aber...

    Nur zur Verdeutlichung was ich meine (ist immer so doof zu erklären...)


    Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos,

    die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann.

    Robert Lembke

  • Moin,



    Wegen Platzmangel ist die Grenze der Sammlung vorerst erreicht. Über kurz oder lang soll es aber weitergehen.


    Eine Genehmigung brauche ich nicht da das Gesetz ziemlich klar regelt was erlaubt ist.


    Planwagenfahren nur zur Traditionspflege (entscheiden, Feuerwehrfest o.ä.)


    Traktor Max 6 kmh oder Max 25 kmh mit Zulassung.


    Zumindest die Stadt Bochum hat für sowas keine Sondergenehmigungen. Wie diese Touri Bimmelbahnen das handhaben weiß ich auch nicht.

  • Klar, wenn das so geregelt ist brauchst Du nix. Im anderen Fall brauchst du eben Genehmigung wegen Personenbeförderung.

    Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos,

    die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann.

    Robert Lembke

  • Nabend zusammen,


    Ums auch hier nochmal zu posten:


    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2287253931530418&id=1423448401244313&comment_id=2287929311462880&WCF_AMPERSAND¬if_t=feedback_reaction_generic&WCF_AMPERSAND¬if_id=1535911308404106&ref=m_notif


    Das war die erste Fahrt mit meinem Planwagen. Der Tag ist (bis auf einen abgebrochenen Blinkerhebel) super verlaufen.


    Von mit gibt's auch noch mal ein Bild (Danke an die EU DSGVO das ich Pixeln musste...)


    20180902_230758.jpg

  • Der sieht schon echt gut aus, vor allem gefällt mir das der eben nicht überrestauriert und lackiert wurde, sondern eine authentische Patina hat. Meine Tante und ihr Lebensgefährte hatten früher ähnliche Modelle gehabt, sind aber leider schon lange durch 2 große, moderne ersetzt evt. kommt demnächst wieder ein kleiner alter fürs Auge....der Planwagen sieht auch top aus

  • Es gibt Neuigkeiten!


    Der Deutz war zur Motorüberholung. Allerdings habe ich ein Angebot von einem anderen Restaurierten Schlepper Bekommen sodass der Deutz verkauft wird.


    Ich habe allerdings eine wichtige Frage evtl. Auch an unseren Forenopi Wolfgang b


    Der Besitzer ist stolze 90 Jahre alt und verwechselt DMark mit Euro.


    Er hat den Schlepper für 6500 DMark gekauft und möchte jetzt 6500€ da er sonst ja Verlust machen würde.


    (Auch sonst sagt er zu Preisen immer noch Mark)


    Wie kann ich ihm am besten "beibringen" das 6500 13.000 Mark entsprechen? Für den Preis hätte er den Schlepper damals neu bekommen.


    Realistisch sind also so 3500 - 4000 Euro. Auch wenn das schon Hoch gepokert ist da ein bisschen was gemacht werden müsste.


    Kann mir da wer helfen?

  • Da wird dir nichts anderes übrig bleiben als ihm das nochmal in aller Ruhe, mit ruhigem Ton aber bestimmt, zu erläutern wie sich das mit dem Marktwert des Treckers und der Umrechnung von DM in Euro verhält. Ich habe in meiner Zeit in der Rehaklinik oft mit solchen Leuten zu tun gehabt und festgestellt das der Ton die Musik macht. Man muss sie einfach ruhig und sachlich überzeugen bzw. überreden das die Tatsachen die man erzählt ihre Richtigkeit haben.


    Vielleicht zeigst du ihm auch mal eine Umrechentabelle von DM in Euro auf dem Handy, dann hat er es schwarz auf weiß, andere Möglichkeit ist deine Eltern mitzunehmen, oft haben diese Leute zu "älteren Menschen" mehr Vertrauen.


    Ich weiß jetzt auch nicht wie du zu dem Herrn stehst und sein Umfeld kennst, aber evt. die Angehörigen mit einzubeziehen wäre wohl die beste Lösung.


    Generell musst du halt wirklich schauen in wie weit der Mann handlungsfähig ist, wenn alles nichts hilft musst du halt Abstand vom Kauf nehmen, jegliche Missverständnisse müssen bei Vertragsabschluss zweifelsfrei ausgeräumt sein....


    Vielleicht hilfts dir ja etwas...

  • Hmm, ich selbst rechne ja noch mit Taler oder Heller :D


    Aber ohne Spaß. In meinem erweiterten Bekanntenkreis gibt es zwar auch Leute, die noch Mark sagen, denen aber eigentlich schon bewußt ist, das es die nicht mehr gibt und der Euro einen anderen Wert darstellt (mal abgesehen von der Kaufkraft...). Das ist dann so die Fraktion 65+, die sagen eben, für die paar Jahre die ich noch lebe gewöhn ich mich da nicht mehr um.

    Ich selbst erwische mich manchmal auch noch beim Umrechnen.


    Was die konkrete Situation angeht kann ich eigentlich nur Kickphlipp beipflichten, falls Du Angehörige kennst, wäre es mit Sicherheit auch nicht verkehrt mal sachte anzuklopfen, ob der gute Mann noch geschäftsfähig ist. Ist das nämlich nicht der Fall bringt Dir nicht mal seine Unterschrift auf dem Kaufvertrag irgendetwas.

    Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos,

    die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann.

    Robert Lembke

  • Mein lieber Addy, ich fürchte du musst schon in den sauren Apfel beißen und ihn die 6500€ hinblättern, er hat den Vorteil das er den Schlepper nicht verkaufen muss und wenn doch gibt es genug Liebhaber die einen gut Restaurierten Schlepper kaufen würden wenn er ihn entsprechend Inseriert.

  • Hallo zusammen,


    Danke für die Zahlreichen Tipps. Heute gilts :D


    Also ich kenne den die Frau des Herren aber die spricht leider nicht so gut deutsch. An den Schlepper gekommen bin ich über einen guten Freund der auch mit dem Verkäufer seit X Jahren befreundet ist und der den Schlepper einst selbst mit restauriert hat etc. Selbst er sagt das 6500 völlig übertrieben ist.


    Das er den Schlepper nicht verkaufen muss ist richtig, aber für 6500 kann ich mir (nach mehreren Gesprächen mit echten Profis) nicht vorstellen das den jemand abnimmt.


    Ich werde heute nochmal versuchen ihm das zu erklären. Notfalls rufe ich morgen seinen und meinen Freund nochmal an ob er da was machen kann. Er hat ja wie gesagt einen sehr guten Draht zum Verkäufer und auch realistische Preisvorstellungen ^^

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread? Willst du was dazu schreiben?
    Dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden